> Gedichte und Zitate für alle: M. Dauthenday: Lusamgärtlein: Nachtigall und Regen (29)

2016-02-03

M. Dauthenday: Lusamgärtlein: Nachtigall und Regen (29)




Nachtigall und Regen

Draußen durch die Frühlingsnacht fiel ein Regen nackt und bloß.
Himmel hat sich aufgemacht, Segen zu den Steinen floß.
Wie in einem Glashaus saß hinterm Regen Brück' und Straß',
Und es sang sich auf gut Glück, das das Dunkel sie vergaß,
Eine erste Nachtigall hell ein Liedlein, Stück um Stück.
Wie aus einem Käfig klang hinterm Regen der Gesang.
Die Laternen, Straß' und Brück', alle lauschten stundenlang
Auf des kleinen Vogels Glück, und die Regenstränge rauschten.
Nachtigall und Regen emsig ihrer Seele Lust austauschten.


alle Gedichte Lusamgärtlein                                                                                                    weiter

Goethe

Keine Kommentare: