> Gedichte und Zitate für alle: M. Dauthenday: Lusamgärtlein: Nie sind der Frühlingsnacht die Wege leer (109)

2016-02-09

M. Dauthenday: Lusamgärtlein: Nie sind der Frühlingsnacht die Wege leer (109)




Nie sind der Frühlingsnacht die Wege leer

Die Nacht macht alle Bäume gleich,
Sie stehen wie die dunklen Mauern
Von einem unterirdischen Reich
Und wie Gestalten, die am Wege kauern.

Doch ihre Frühlingsgeister halten mit dir Schritt.
Sie senden Blütenrauch im Dunkeln her
Und gehen abwechselnd am Wege mit,
Und sie verlassen dich nur schwer.
Nie sind der Frühlingsnacht die Wege leer.


alle Gedichte Lusamgärtlein                                                                                                    weiter

Goethe

Keine Kommentare: