> Gedichte und Zitate für alle: W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen...02.07.1802 Heiberg an Rahbek (935)

2016-02-29

W. Bode: Goethe in vertraulichen Briefen...02.07.1802 Heiberg an Rahbek (935)



2. Juli

Weimar. Heiberg an Rahbek

Peter Andreas Heiberg, dänischer Politiker und Schauspieldichter; Knut Lyne Rahbek: Kritiker und Herausgeber von Zeitschriften.

Falk ist mit Goethe sehr intim und bewies mir klar, wie dieser aus Prinzip stolz ist, wenn er repräsentiert oder sich in Gesellschaft von Leuten befindet, mit denen er nicht harmoniert, dagegen ungemein liebenswürdig ist unter denen, die er kennt und schätzt... Trotzdem er Goethes sehr guter Freund ist, folgt er doch nicht blind allen dessen Ansichten, sondern persifliert oft, was Goethe lobt, und vice versa ...

Fräulein von Imhoffs Urteil über Goethe und Schiller ist so charakteristisch, daß ich es Dir mitteilen muß. „Wenn ich jemanden Goethes Werke tadeln höre, schweige ich und streite niemals, weil ich bestimmt weiß, kein Mensch, ja selbst kein Gott vermöchte es, mich glauben zu machen, diese seien anders, als sie sein müßten. Tadelt man dagegen Schillers Arbeiten, ärgert es mich, und ich verteidige sie, weil ich denke, es ließe sich doch möglicherweise etwas dagegen einwenden.“

alle vertraulichen Briefe                                                                                                          weiter


Keine Kommentare: