> Gedichte und Zitate für alle: A. H. H. von Fallersleben: Kinderlieder- Drohung (131)

2016-03-27

A. H. H. von Fallersleben: Kinderlieder- Drohung (131)



 Drohung

Sommertage,
Fliegentage!
Die Fliegen, die dummen,
Die ekligen, summen
Umher im Zimmer
Und stechen einen
An Händen und Beinen
Und ruhen nimmer.
Sie lecken und schlecken
An allen Ecken;
Sie nippen und naschen
Mit ihren Rüsseln
Aus Tassen und Flaschen,
Von Tellern und Schüsseln.
Und Alles sie sehen,
Auf Alles sie gehen,
An Allem sie sitzen
Und Alles beschmitzen:
Die Tisch' und die Bänke,
Die Wänd' und die Schränke,
Die Polster und Pfühle,
Die Sopha und Stühle,
Gardinen und Tücher,
Und Bilder und Bücher
Und auch das schöne Fortepiano.

Ihr ekligen Fliegen,
Ich werd' euch kriegen!
Ihr alten, dummen,
Sollt nimmer mehr summen
Und stechen einen
An Händen und Beinen!

alle Gedichte der Sammlung                                                                                                       weiter

Keine Kommentare: