> Gedichte und Zitate für alle: F. Dörmann- Neurotica: Madonna Lucia 2.T.-2 (82)

2016-04-21

F. Dörmann- Neurotica: Madonna Lucia 2.T.-2 (82)



2.

Der Traum der keuschen Liebe,
Längst ist er ausgeträumt,
Es tanzen und toben die Nerven,
Das Blut zum Hirne schäumt;
Es bricht sich in wilden Kaskaden
Am Herzen, verdorrt und versteint,
Das seine verbissenen Qualen
Verschüttet und ausgeweint.
Ich will meine Zähne vergraben
In Deinem knirschenden Haar,
Im Blutrausch will ich vergessen,
Daß ich ein Anderer war.
Ich weiß, Du kannst genießen,
Unfassbar, riesenhaft stark,
Wohlan, so genieß' mich, Lucia –
Es schreit nach Fäulnis mein Mark.

alle Gedichte der Sammlung                                                                                                   weiter

            alle Gedichte von F.Dörmann

Keine Kommentare: