> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von S. George: Nachtwachen-I (39)

2016-04-13

Gedichte von S. George: Nachtwachen-I (39)



Nachtwachen

I

Deine stirne verborgen halb durch die beiden
Wölkchen von haaren (sie sind blond und seiden)
Deine stirne spricht mir von jugendlichem leide.

Deine lippen (sie sind stumm) erzählen die geschichte
Der seelen verurteilt in gottes gerichte.
Erregender spiegel (dein auge) spiel damit nicht!

Wenn du lächelst (endlich flog über dir der schlummer her)
Dein lächeln gleicht dem weinen sehr
Und du neigst ein wenig dein haupt von kummer schwer.

alle Gedichte von George                                                                                                         weiter

Keine Kommentare: