> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte v. G.K.Pfeffel: Die Sonnenuhr (57)

2016-05-11

Gedichte v. G.K.Pfeffel: Die Sonnenuhr (57)



  Die Sonnenuhr

Was mag die Glocke seyn? Geh, sieh doch Schwager,
Im Garten auf die Sonnenuhr!
Sprach Junker Hans auf seinem Krankenlager
Zu seinem ländlichen Merkur.

Lips geht, und bringt nach langem Weilen
Die Sonnenuhr vors Kanape:
Da, Herr, seht selber zu! sprach er mit Heulen,
Gott weiß, daß ich vom Dinge nichts versteh.

Jüngst las mir Stauzius aus einer alten Fiebel
Den Schwank, und jauchzte wie ein Kind,
Der gute Mann weiß nicht, daß er sich seiner Bibel
Wie Lips der Sonnenuhr bedient.
alle Gedichte v. Pfeffel                                                                                                               weiter

Keine Kommentare: