> Gedichte und Zitate für alle: Goethes Briefe an Ch.v.Stein: 01.09.1776 (79)

2016-05-21

Goethes Briefe an Ch.v.Stein: 01.09.1776 (79)


(79) 01.09.1776

Wenn das so fortgeht beste Frau werden wir warrlich noch zu lebendigen Schatten. Es ist mir lieb dass wir wieder auf eine abenteuerliche Wirthschafft ziehen, denn ich halts nicht aus. So viel Liebe so viel Theilnehmung! So viel treffliche Menschen und soviel Herzensdruck. Leben Sie wohl. Lassen Sie sich die Grasaffen, besonders die Imhof was vorschäckern. Fühlen Sie dass ich an Sie denke, und dass ich wieder einen Theil des Weegs reiten werde den ich mit Ihnen gefahren bin. Steinen hab ich das Zettelgen gegeben. Louisen nur eine Verbeugung gemacht. Sagen sie Ihr daß ich sie noch lieb habe! versteht sich in gehörigen termes. Addio. Addio. (Weimar) d. 1. Sept. (1776)

Nachts im Garten.

So offt Sie Selzer Wasser trincken gedencken Siean mich!

alle Briefe an Charlotte                                                                                                            weiter



Keine Kommentare: