> Gedichte und Zitate für alle: P.Paoli: "Neue Gedichte" - Bekenntnis-1 (19)

2016-05-30

P.Paoli: "Neue Gedichte" - Bekenntnis-1 (19)



Bekenntniß

1.

Mag höhnend auch die Welt darüber richten,
Mein tiefstes Wünschen will ich nicht verhehlen:
Hätt' ich vom Schicksal eine Gunst zu wählen,
Ich wählte mir den Ruhm, den sonnenlichten!

O selig Los, schon hier in Staubesschichten
Dem Glanz der Ewigkeit sich zu vermählen,
Zu jenen Ueberwindern mitzuzählen,
Die, götterstark, des Todes Bann vernichten!

Zu wissen, daß die tiefe Schmerzensklage,
Die Freudenhymnen, welche uns enthallen,
Ein köstlich Erbtheil für die spätsten Tage!

Daß unser Name wird auf Erden wallen,
Wenn auch schon längst im stillen Sarkophage
Des glüh'nden Herzens Aschenrest zerfallen!
alle Gedichte der Sammlung                                                                                                        weiter

Keine Kommentare: