> Gedichte und Zitate für alle: P.Paoli: "Neue Gedichte" - Dem kranken Dichter (26)

2016-05-30

P.Paoli: "Neue Gedichte" - Dem kranken Dichter (26)



 Dem kranken Dichter

Es war der Hauch von deinem Munde,
Der, was bewußtlos, still und tief
Geruht in meines Wesens Grunde,
Hervor an's Licht des Tages rief.

Denn als dein Lied voll heil'ger Schmerzen
Mit seinen Strahlen mich durchdrang,
Enthallte träumend meinem Herzen,
Dem Memnonsbild, der erste Klang!

Da nannte ich, mit Stolz und Wonne
Begrüßend deine Herrlichkeit
Dich meines Geistesmorgens Sonne,
Den Frühling meiner Jugendzeit! –

Der schöne Lenz, er ist vorüber,
Für immer, ohne Wiederkehr!
Und sich verhüllend, trüb und trüber,
Sinkt meine Sonne in das Meer!

Die Memnonssäule tönet wieder
Eh' sie für stets verstummen muß; –
Es bringen diese düstern Lieder,
Verlorner! dir den letzten Gruß.

Den letzten Gruß, den letzten Segen
Des Herzens, welches treu und still,
Wie dir's gefolgt auf deinen Wegen,
An deinem Weh verbluten will!
alle Gedichte der Sammlung                                                                                                        weiter

Keine Kommentare: