> Gedichte und Zitate für alle: Goethes Briefe an Ch.v.Stein: 02.05.1777 (140)

2016-06-03

Goethes Briefe an Ch.v.Stein: 02.05.1777 (140)


(140) 02.05.1777

So gern wär ich diesen Abend noch zu Ihnen. Der Zweifel ob Sie zurück sind, und das herrliche Gewitter das den ganzen Süd überleuchtet hält mich ab. Die Frösche schrillen mir den Kopf wüste. Dancke für Ihr Zettelgen. Ich erhielts als der Herzog und noch iemand und ein Paar Vertrautinnen, zu denen Seckendorf gestosen war mir im Garten saßen, viel Lärmten und Unordnung machten. Es muss Sie wunderlich düncken das vergangne von mir zu lesen. Bleiben Sie mir im Gegenwärtigen und Zukünftigen eine liebe Nachbaarin. (Weimar) d. 2. May 77.

G.

Leider muss ich heute Abend hungrig zu Bettegehn.

alle Briefe an Charlotte                                                                                                            weiter



Keine Kommentare: