> Gedichte und Zitate für alle: Goethes Briefe an Ch.v.Stein: 29.10.1777 (172)

2016-06-12

Goethes Briefe an Ch.v.Stein: 29.10.1777 (172)


(172) 29.10.1777

Ich hab mich heut den ganzen Tag geplagt Ihnen was zu zeichnen. Durch plagen kommt man zu nichts seh ich wohl. Dancke für alles überschickte, und wünsche dass die Misels alle Spuren von mir mögen ausgelöscht haben. Weise Karten kommen hier. Heut Abend lang zum erstenmal hab ich auch wieder griechische Worte geschrieben. Es ist still still bey mir, eigentlich um mich. Denn ums Herz ists nicht gar so. Ade. (Weimar) d. 29. Okbr. 77.

alle Briefe an Charlotte                                                                                                            weiter



Keine Kommentare: