> Gedichte und Zitate für alle: P.Paoli: "Neue Gedichte" - Einigung (45)

2016-06-01

P.Paoli: "Neue Gedichte" - Einigung (45)



Einigung

Frühling 1848.

In scheuer Angst seh' ich die Einen jagen,
Die Andern hör' ich Freudenhymnen singen,
Ich aber fühl' es tief mein Herz durchdringen,
Daß jetzt nicht Zeit zum Jubeln noch zum Klagen!

Hier frommt nicht Furcht und nicht vermess'nes Wagen!
Soll der Zerstörung Werk uns Segen bringen,
So muß der Geist nach neuen Formen ringen
Und schöner auferbau'n was er zerschlagen.

Zu solchem Werk bedarf es ernster Stille,
Rastloser Arbeit, trotzend den Beschwerden,
Des Brudersinnes tiefster Liebesfülle!

Hofft nicht, euch könne sonst der Friede werden,
Der einzig Jener harrt, die edler Wille
Zu Gliedern einer Kirche macht auf Erden!
alle Gedichte der Sammlung                                                                                                        weiter

Keine Kommentare: