> Gedichte und Zitate für alle: P.Paoli: "Neue Gedichte" - Mahnende Stimmen (72)

2016-06-03

P.Paoli: "Neue Gedichte" - Mahnende Stimmen (72)



 Mahnende Stimmen

Dort, wo im Herbst der Himmel reiner
Herniederblaut, als hier im Lenz,
Denkst du mit stillem Lächeln meiner,
In deinem blühenden Florenz.

Die duftig blauen Bergessäume,
Des Arnothales Lichtrevier,
Die Pflanzen, Blumen und die Bäume,
Sie sprechen mahnend dir von mir.

Die schattenspendenden Platanen
Vom Epheu lind und leis' umschwankt,
Sie werden flüsternd d'ran dich mahnen,
Wie fest mein Herz sich um dich rankt.

Der Blumen glänzendes Gewimmel,
Erinnern wird dich's an die Macht,
Mit der du einen Farbenhimmel
In ein umdüstert Sein gebracht.

Und wenn in finstern Augenblicken,
Der Zwiespalt deine Brust beschleicht,
Wird dich der sanfte Duft erquicken
Des Oelzweigs, den du mir gereicht.

So weiß ich, daß ich in der Ferne
Dir ewig nah, so nahe bin,
Als wallte ich beim Licht der Sterne
An deiner Seite selig hin.
alle Gedichte der Sammlung                                                                                                        weiter

Keine Kommentare: