> Gedichte und Zitate für alle: Albert Werfer: Schmetterling (31)

2017-08-15

Albert Werfer: Schmetterling (31)



Schmetterling

O Schmetterling, der froh und frei
Von Blum zu Blume flieget,
Du mahnst mich an des Lebens Mai,
Da sich das Herz gewieget.

Wie Du an mancher Blume hold,
Beperlt vom Morgentaue,
Da strahlte hell von Duft und Gold
Noch Himmel, Feld und Aue.

Doch ach, es kam der Herbst der kalt
Und rasch herangezogen,
Getändelt war es aus gar bald,
Geflogen und gesogen.

Wind wehet ab das grüne Laub,
Kahl, öde steh'n die Hügel,
Herbst wischt den schönen Farbenstaub

Keine Kommentare: