> Gedichte und Zitate für alle: Der Engel (3)

2017-08-16

Der Engel (3)

  


  Der Engel

Der ernste Engel meines Lebens
Geleitet mich durch grüne Fluren,
Der wunde Fittich seines Strebens
Beträufelt mich mit dunklen Spuren.

Er hat die unerfüllten Blicke
Gesenkt, dass sie mich mehr beschweren.
Die Stirne neigt sich dem Geschicke
ln einem Kranze schwarzer Ähren.

Ich bin der Teppich seiner Füsse,
Er ist die Lust, die ich genossen,
Sein Mund ist wie die dunkle Süsse
Der Früchte, die den Toten sprossen.

weiter

alle Gedichte von Karl Schloss

Goethe auf meiner Seite

Keine Kommentare: