> Gedichte und Zitate für alle: Der Winzer und die Winzerin -Ein Bauernidyll (7)

2017-08-27

Der Winzer und die Winzerin -Ein Bauernidyll (7)



Der Winzer und die Winzerin

Ein Bauernidyll

Mel. Ein Leben wie im Paradies.
Oder
Die Gläser sind nun alle leer.

Er

Rot winkt des Mädels Mund wie Saft
Der Trauben zum Genuss;
Doch strömte Süßigkeit und Kraft
Noch mehr von seinem Kuss,

Wenn Scherz im Battengrübchen lacht
Und er so rot und mild
Des Winzers Küssen, angefacht
Von Lieb', entgegenschwillt.

Sag, liebst du, oder liebst du nicht?
Du schlaues Augenpaar!
Sag, freundlichtrotziges Gesicht,
Wen liebst du? sage wahr!

Was schlingst die Rede du zurück?
He da! was schliefest du
Den so geschwätzerreichen Blick
Mit schwarzer Wimper zu?

Schlag auf das lose Aug und sprich:
Nicht einen lieb' ich warm,
Als dich, geliebter Winzer dich,
Und sink' in meinen Arm.

Bei meinem Wein und deinem Kuss
Wär ieder Gram verbannt;
Wir tränken seligen Genuss
Bis an des Grabes Rand.

Was ich vermag und was ich bin,
Wär' alles alles dein.
Du solltest meine Königin,
Ich wolt' dein Diener seyn.

Sie

Nimm Kuss und Schwur, nimm alles hin,
Dies Herz ist ewig dein!
Fort werd' ich deine Königin,

Keine Kommentare: