> Gedichte und Zitate für alle: Tag und Nacht (13)

2017-08-26

Tag und Nacht (13)



Tag und Nacht

Ich hab' den lauen Tag
Mein stilles Weh geklagt,
Doch Niemand hat nach mir
Und meinem Leid gefragt.

Die Menschen gingen kalt
Und fremd an mir vorbei,
Ich sah wohl, daß mein Leid
Nicht auch das ihre sei.

Ich hab' der stillen Nacht
Mein lautes Glück vertraut,
Und wie ein Freund hat mich
Das Mondlicht angeschaut.

Ich blickte dankend auf,
Da hat mir, ungefragt,
Sein milder Silberstrahl
Die Worte still gesagt:

„Hat dir der laue Tag
Glück oder Leid gebracht,
Leg' Alles still vertrauend
An's Herz der Mutter Nacht!

Sie hat allein für Dich
Das rechte Herz und Ohr,
Sie trägt die Seele auch

Keine Kommentare: