> Gedichte und Zitate für alle: Ille: Drei Wünsche (5)

2017-08-25

Ille: Drei Wünsche (5)



Drei Wünsche

Drei Wünsche sind's, die mir in tiefster Brust,
Gleich gold'nen Sternen, unerreichbar glühen,
Drei Wünsche sind's, die in verschwiegner Luft
Gleich schönen Träumen in der Seele blühen.

Der erste ist: Mit Dir auf hohem Firn
Allein zu steh'n an hellen Sonntagsmorgen,
Das glüh'nde Herz, die wanderheiße Stirn
Mir rein zu baden von des Lebens Sorgen.

Der zweite ist: In lauer Frühlingsnacht
Allein mit Dir auf stillen See zu fahren,
Dir in des Himmels sternbesäter Pracht
Mein ganzes Sein getreu zu offenbaren.

Der dritte ist: Mit Dir in Einer Stund',
Das Haupt an Deine Brust gelehnt, zu sterben,
Eh' unsrer Seelen schönen Friedensbund
Der Frost der Welt uns tückisch kann verderben.

weiter

alle Gedichte von Ille


alle Themen auf einen Blick

Keine Kommentare: