> Gedichte und Zitate für alle: Bei Übersendung eines Ringes (4)

2017-09-04

Bei Übersendung eines Ringes (4)



Bei Übersendung eines Ringes

Süßes Mädchen! Doctor Faust
War ein Ehrenmann.
Brennt er jetzt mit Haut und Haar,
So vermocht' er auch fürwahr,
Was jetzt keiner kann!

Geister bannte sein Befehl
Tausend Meilen her;
Ja, der schwarze Ziegenbock
Tanzte selbst nach seinen Stock,
Wie ein pol'scher Bär.

Doktor Faust war ein Genie…
Niemand zweifelt dran,….
Trieb gar freches Teufelsspiel;
Aber wer ihm wohlgefiel,
Durfte muhtig nah'n.

Lebt' er noch, ich wüsste wohl,
Was ich unterfing;
Gleich bät' ich demüthiglich:
Faustchen, ach verwandle mich
Schnell in diesen Ring!

O! wie mancher Schelmerei
Würd' ich dann mich freu'n!
Fühlte Liebchens weiche Hand
Sorglos unters Busenband,
Schlau fiel ich hinein.

Aber Abends.… o wie eng
Wär' der böse Ring!
Sollt' ich abgeh'n, wankt' und wich
Ich keine Haarbreit, klemmte dich,
Bis ich mit dir ging!

Eitler Wunsch!… Beglückter Reif!
Schmücke denn die Hand
Meiner Julie, und sei
Meiner Liebe, meiner Treu'
Heil' ges Unterpfand!

Keine Kommentare: