> Gedichte und Zitate für alle: Carl Altmüller: An deiner Brust entschlief mein Leid (2)

2017-09-08

Carl Altmüller: An deiner Brust entschlief mein Leid (2)


An deiner Brust entschlief mein Leid

An deiner Brust entschlief mein Leid,
Verschlafen hätt's die Ewigkeit;
Der riß mich fort der Woge Lauf-
Gleich schlug's die beiden Augen auf.

Er sah mich trübe fragend an:
„Warum hast du mir das getan?
Ich hab' so still, ich hab' so gut
Im liebsten Wiegenbett geruht.“

Ich trug es meinen Weg entlang,
Ich sang ihm manchen Schlafgesang,
Doch keiner sang es in die Ruh',
Ach, ich verstand es nicht wie du.

Da hab' ich rasch mich aufgerafft,
Bin heimwärts von der Wanderschaft,
Legt's in das alte Bettelein
Und gleich nickt's lächelnd wieder ein.

Keine Kommentare: