> Gedichte und Zitate für alle: Die Rosenzeit: Die viel besungne Zeit der Rosen (7)

2017-09-22

Die Rosenzeit: Die viel besungne Zeit der Rosen (7)



Die Rosenzeit

Die viel besungne Zeit der Rosen
Ist uns zur Freude wiederkommen
Und hat den Sinn mit Duft und Farben
Uns ganz benommen.

Sie glühen einzell hell wie Fackeln
Und blüh'n gesellt an Haus und Lauben
O Zentifolienbusch, gebeugter
Von rosa Trauben,

Wem soll ich dich vergleichen, Lieber,
In der Verschwendung deiner Güte?
Und willenlos erscheint und heilig
Uns deine Blüte.-

Wie ich dich sehe, muss ich lächeln
Und muss an die Geliebte denken,
Und arm erscheint mir nun dein Blühen
Und dein Verschenken.

Keine Kommentare: