> Gedichte und Zitate für alle: Ein Röslein, dass am Busen sie getragen (15)

2017-09-17

Ein Röslein, dass am Busen sie getragen (15)



   Ein Röslein, dass am Busen sie getragen

Ein Röslein, dass am Busen sie getragen,
Endres sich seiner Haft am schönen Orte;
O sicher wäre, wenn es hier verdorrte,
Dass ihr so lieb gewesen, zu beklagen.

Du fühltest dort des lieben Herzens Schlagen,
Du warst so nah der zarten Lebenspforte,
Glückselge Rose, hättest Du doch Worte,
Um, was du dort erlauschtest, mir zu sagen!

Ob schneller auch begann das Herze pochen,
Sobald ihr schönes Auge mich gewahrte,
Und wenn von mir der süße Mund gesprochen?

Ob jenes Glühen, dass jungfräulich zarte,
Oft auch bei anderem Anlass ausgebrochen?
Ob es vor mir allein sich offenbarte?


Keine Kommentare: