> Gedichte und Zitate für alle: Gar viel hat Schiller schlecht gemacht (16)

2017-09-18

Gar viel hat Schiller schlecht gemacht (16)

 


   
 Gar viel hat Schiller schlecht gemacht

„Gar viel hat Schiller schlecht gemacht,
Selbst Goethe musste fehlen;
Das wird, wer reichlich nachgedacht,
Sich nimmermehr verhehlen.

Der Schüler ist zu subjektiv
Lässt immer selbst sich finden:
Drum Goethen, der sehr objektiv,
Lasst uns den Lorbeer winden.

Doch freilich ist er nicht so rein
Wie Schiller; wer von Beiden
Am Ende wird der Größte sein,
Ist schwierig zu entscheiden.

Sehr lange heißen Streit gebar
Die Frage krit'schen Richtern:
 Doch Beide zählt man, dass es klar,
Zu unsern besten Dichtern.“

So lehrt ein hochgelahrter Mann
Herunter vom Katheder,
Und streng notiert, so schnell er kann,
Sein Wort der Schüler jeder.

Dann referiert er die Lektion,
Vor Eltern und Gevattern.
Die staunen, wie der liebe Sohn
So klug vermag zu schnattern.

Der Lehrer aber sitzt zu Haus,
Berauscht von eigner Größe,
Und spintisiert gelehrt  heraus
Der größten Dichter Blöße;

Und staunt, wie ein berühmter Mann
So häufig mag erschlaffen,
Und nimmer denkt der Gimpel dran
Das selbst er Nichts geschaffen.


Keine Kommentare: