> Gedichte und Zitate für alle: Gedicht: Goldner Tag:Die alte Nacht schlich stumm vorbei (15)

2017-09-22

Gedicht: Goldner Tag:Die alte Nacht schlich stumm vorbei (15)



Goldner Tag

Die alte Nacht schlich stumm vorbei:
Nun jauchzen wir dem jungen Tag.
Die ganze Welt ein Freudenschrei,
Ein Lustbad jedem, der da mag.

Nun trink das wunderschöne Licht,
Dass dich allein schon selig macht.
Nicht Wind und Mittagsschwüle nicht
Zerstöre dir die goldne Pracht.

Da, Flügelflattern-Sonne schwand,
Der letzten Helle müder Schrei!
Webgött wehn aus dem Gewand 
Der Nacht.-Die fliegt zum Mord herbei.

weiter

alle Gedichte von A.W.Heymel

Goethe auf meiner Seite

Keine Kommentare: