> Gedichte und Zitate für alle: Gedicht Heymel: Tanz Vater Faunus bläst die Flöte (27)

2017-09-22

Gedicht Heymel: Tanz Vater Faunus bläst die Flöte (27)









Tanz

Vater Faunus bläst die Flöte,
Schlägt den Takt mit seinem Schwänzlein.
Komm! Geh mit zur Frühlingswiese,
Tanz mit mir ein Frühlingstänzlein!

Lieblich ist die Weise- langsam,
Reigenschritt, verschränkt und wiegend;
Schweige, schweig, schau in mein Auge,
Fest im Tanz dich an mich schmiegend!

Lass dich führen, lass dich leiten
Durch des Knaben stärkre Glieder,
Folgsam mir und leichthin schwebe,
Schließ mir nicht die Augenlider.

Ruh dich aus bei deinem Knaben,
Müdes Mägdlein. Küss und schlafe!-
Dank dir, Faunus, Flötenbläser,

Keine Kommentare: