> Gedichte und Zitate für alle: Gedicht: Kaufmann- Einladung (18)

2017-09-15

Gedicht: Kaufmann- Einladung (18)



Einladung

Die Erde prangt als Frülingsbraut;
Nun möcht'  ich viel tausend Gäste
Mit fröhlichem Maienglockenlaut
Einladen zum Hochzeitfeste!

Ich möchte von nah und ferne mir
Die Lieben zusammenläuten,
Auf das im duftenden Waldrevier
Sie Alle sich mit uns freuten!

Und läuten die Glöcklein nicht laut genug,
Mag auch die Amsel singen
Und die Lerche soll's auf ihrem Flug
Über alle Höhen klingen;

Vor Allem soll Frau Nachtigall
Mit hellem Geschmetter künden:
„Herbei, herbei, ihr Fröhlichen all',
Zu den blühenden Frühlingsgründen!“

Alexander Kaufmann 1817-1893

weiter

alle Gedichte von Kaufmann

Goethe auf meiner Seite

Keine Kommentare: