> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Gerhard Anton von Halem: An Lina (1)

2017-09-18

Gedichte von Gerhard Anton von Halem: An Lina (1)


An Lina

Ich stand am Bett' und wählte
Zum Strauß für Lina Blumen.
Da winkte mir das Veilchen;
Es winkten Ros' und Lilje.
Ich pflückte emsig wechselnd
Die Veilchen, Liljen, Rosen,
Und freute mich des Straußes.
Da winkte mir die Myrthe:
„Ich bin das Land der Liebe!“
Schon naht' ich, sie zu pflücken,
Die Fingerspitzen: aber
Die Fingerspitzen bebten.
Was mochten sie wohl beben?
Spricht du mir, Lina! darf ich

Keine Kommentare: