> Gedichte und Zitate für alle: Lex. Geologie: Gesteine: Migmatit

2017-11-12

Lex. Geologie: Gesteine: Migmatit













Migmatit (Anatexit)

Sind Gesteine die einer Teilaufschmelzung unterlagen die aber nicht zur vollständigen Aufschmelzung führte.

Im Gestein entsteht an den Korngrenzen einer Schmelze die sich sammelt und Tröpfchen bildet. Diese verbinden sich und bilden feste Strukturen.

Das Gestein entsteht zumeist bei Gebirgsbildungen, wo Gesteine in große Tiefe verbracht werden und dann durch Druck und Temperatur den Prozess der Metamorphose/Anatexis zu bewirken.

Migmatite besitzen oft ein Fließgefüge oder ein gebändertes Aussehen.

Der ehemals aufgeschmolzene Teil des Migmatits wird Neosom genannt während der Bereich des Gesteins der nicht der Auffschmelzung unterlag Paläosom genannt wird.

Das Neosom wird unterteilt in Leukosom und Melanosom. Leukosome sind von heller oft rötlicher Farbe und sind reich an Quarz, Plagioklas und Alkalifeldspat. Melanosom sitzt eine dunkle Färbung und ist reich an Biotit, Hornblende und Codierit.

Fast vollständig aufgeschmolzene Migmatite die schon fast an vulkanische Gesteine erinnern heißen Diatexite.

Wenn Migmatite eine granitische Zusammensetzung besitzen läßt das auf eine geringe Temperatur bei der Metamorphose schließen. (etwa 650 Grad) Basische Gesteine schmelzen erst bei höheren Temperaturen.

Verwandte Themen



Keine Kommentare: