> Gedichte und Zitate für alle: Lexikon: Halden-Halden im Bergbau (Abraumhalde/Bergehalde) usw.

2017-11-10

Lexikon: Halden-Halden im Bergbau (Abraumhalde/Bergehalde) usw.










Halden

Halden sind natürliche oder künstliche Aufschüttungen von Material.

Künstliche Aufschüttungen werden je nach Form als Kippe oder Deponie bezeichnet. Künstliche Halden entstehen im Bergbau (Berghalde), in der Metallurgie durch große Verbrennungsanlagen (Schlackenhalde), bei der Abfallbeseitung (Müllhalde) oder als anfallender Schutt bei Abrisshalden. (Schutthalden)

Halden im Bergbau (Abraumhalde/Bergehalde)

Halden im Bergbau sind aufgeschüttete Hügel die aus wertlosen Material (taubes Gestein) bestehen, die beim Abbau von Rohstoffen anfallen.
Haldenzug im Oehrenstocker Revier
Abraumhalde

In vielen Regionen prägen Halden aus dem Altbergbau die Landschaft. Die Haldenzüge lassen sich im offenen Gelände oftmals gut verfolgen. Auf Feldern und Wiesen erkennt man die Halden oftmals als baum-und buschbewachsene Hügel. In einigen Altbergbaugebieten Thüringens wurden Halden abgetragen und auf landwirtschaftlichen Flächen verteilt. Hier ergeben sich manchmal noch Fundmöglichkeiten für den Sammler.
Halden im bewaldeten Gebirge sind dagegen meist schwieriger zu finden. Gerade wenn man anfängt zu sammeln dauert es seine Zeit bis sich der Blick schärft um Halden in den Bergen zu erkennen. Da die alten Bergbaugebiete manchmal schon viele hundert Jahre alt sind kann es passieren das auf den Halden dicke Bäume wachsen die man dort nicht vermuten würde. Mit den Jahren erkennt man solche Halden aber manchmal hilft nur Probeschürfe anzulegen.
Halde in der Kiesgrube Erfurt
Hanghalde bei Illefeld

Hangböschungshalden

Abraum wurde hangabwärts geschüttet und die Halde schob sich immer mehr zur Talsohle hin. In vielen Altbergbaugebieten Thüringens findet man diese Art der Halde. Deshalb lohnt es sich manchmal in den Talsohlen nach Mineralien zu suchen. Die dort meist vorhandenen Bächen haben abgeschüttetes Material oft über km verteilt.


Keine Kommentare: