> Gedichte und Zitate für alle: Mineralporträts: Amethyst

2017-11-07

Mineralporträts: Amethyst







Amethyst

Amethyst entsteht durch natürliche Bestrahlung von Quarz oder durch begleitende Minerale die die violette Färbung hervorrufen. Große und intensiv gefärbte Kristalle, die sich zur Herstellung von Schmuck eignen sind auf relativ wenige Fundorte, z.b. in Brasilien oder Russland beschränkt. Amethyst ist ein beliebter und weit verbreiteter Schmuckstein.
Mönchsfeld bei Ruhla


Ein bekannter deutscher Fundort ist der Steinkaulenberg in Idar-Oberstein. Hier tritt der Amethyst in einer einzigartigen blau-violett Färbung auf die durch Metalle verursacht wurde.

Durch das Brennen von Amethyst entsteht eine gelbe bis goldgelbe Färbung die vielfach auf Ausstellungen und Märkten als Citrin angeboten wird. Dieser sogenannte Citrin ist leicht zu erkennen da die Kristallspitzen oftmals zerplatzen und Risse oder Sprünge zeigen. Viele unter den Namen Citrin laufenden Stufen sind Verfälschungen. Echter Citrin ist recht selten, hellgelb gefärbt und bildet keine Drusen.

Amethyst- Fundstellen in Thüringen

Häufig sind die Fundstellen für dieses Mineral in Thüringen an die bekannten Schneekopfkugeln gebunden. Bekannt sind mir aus eigener Sammeltätigkeit folgende Fundstellen für Amethyst:

Schneekopfkugel Seebachfelsen

Zinna bei Jena

Die Fundstelle ist leider erloschen und wird jetzt als Deponie verwendet. Die Amethyste waren von hellvioletter Farbe und erreichten eine Größe von über 2 cm.

Friedrichroda/Seebachfelsen

An der bekannten Fundstelle für Schneekopfkugeln kann man vereinzelt Amethyst finden. Leider ist seit einigen Jahren das Sammeln an der Stelle verboten. Der Seebachfelsen ähnelt leider mehr einen Schlachtfeld des 2.WK als einem Stück Natur. Das trifft auf weitere Fundstellen für Schneekopfkugeln zu.

Der Aufwand um an bestimmten Fundstellen Schneekopfkugeln zu finden ist recht hoch und nicht jeder will bzw. kann das bewerkstelligen. Eine gute Alternative bieten Kiesgruben in denen man mit etwas Glück Amethyst finden kann.
gebrannter Amethyst-"Citrin"

Kiesgruben Erfurt und Stotternheim (Auswahl)

In beiden Kiesgruben konnte ich Amethyst finden wobei bei dem Stück aus der Kiesgrube Erfurt keine Kristalle mehr zu erkennen sind.
Bei dem Fund aus Stotternheim handelte es sich um eine offene Schneekopfkugel mit zumindestens teilweise erhaltenen Kristallen.

Amethystfundstellen in Schneekopfkugeln

Gehlberg/Felsenschlag
Nesselhof/Floh-Seligenthal

Sonstige

Altenburg/Windischleuba/Lesesteine
Altenburg/Nobitz/Kiesgrube
Halde Schönbrunnn


Keine Kommentare: