> Gedichte und Zitate für alle: Neujahr (11)

2017-09-10

Neujahr (11)





Neujahr

Es hat geschlagen Mitternacht
D' rum sei nun ernst und heiter
Das alte Jahr zur Ruh gebracht,
Schon ist das neue still und sacht
Genah' t und fürt uns weiter.

Da liegt im külen Leichentuch
Das alte, lebensmüde;
Es hat geschafft, gewirkt genug,
Und da nun seine Stunde schlug,
So werd' ihm auch sein Friede.

Es kam, ein rosenfrischer Knab',
In den gefüllten Händen
Barg es für Jeden eine Gab',
D' rum lasset uns an seinem Grab
Auch Preis und Dank ihm spenden.

Kein Herze schlägt in weiter Welt
Dem es auf seinen Wegen
Nicht eine Botschaft hat bestellt,
Die ihm ein Stündlein aufgehellt,
Wie weihnachtlicher Segen.

Und ob' s mitunter mürrisch war,
Das Manchem wol geschienen,
Als sei's umwölkt für immerdar,
Bald war sein Antlitz wieder klar
Und lieblich seine Mienen.

Dem neuen d' rum, das Gott geschickt,
Mit jugendhellen Wangen,
Getrost sei ihm in's Aug geblickt
Und wie dem Freund die Hand man drückt
Sei frölich es empfangen!

Keine Kommentare: