> Gedichte und Zitate für alle: Porträt des Minerals Augit

2018-09-29

Porträt des Minerals Augit




Augit

Das Mineral wurde 1792 von Werner beschrieben und er nannte es nach dem griechischen Wort auge=Glanz.

Augit hat meist eine grünliche Farbe kommt aber auch in seltenen Fällen braun oder schwarz vor. Die Kanten sind durchscheinend. Form, Spaltbarkeit sowie Farbe sind wichtige Kriterien um das Mineral zu bestimmen. Verwechselungen sind mit Pyroxenmineralen oder Amphibolen möglich.

Augit
Augit ist in Säuren, außer Flusssäure , unlöslich.


Das Mineral tritt in einigen Ergußgesteinen (Andesit, Basalt, Phonolith und deren Tuffe) häufig auf.

Fundstellen: Duppauer Gebirge bei Karlovy Vary, Stromboli/Italien

Als Mineral wird Augit nicht genutzt ist aber als gesteinsbildendes Mineral wichtig.

Augit- Fundstellen in Thüringen

Ilmenau/Ehrenberg
Ronneburg
Weida/Steinbruch Loitsch



Alle Mineralienpoträts auf einen Blick

Kristallsysten

Bergbau in Ilmenau

Keine Kommentare: