> Gedichte und Zitate für alle: Chrysokoll: ist ein Sekundärmineral das durch Umwandlung .......

2017-10-03

Chrysokoll: ist ein Sekundärmineral das durch Umwandlung .......









Chrysokoll 

Chrysokoll ist ein Sekundärmineral das durch Umwandlung von anderen Kupfermineralen entsteht. Das Mineral kommt daher in den Oxidationszonen von Kupferlagerstätten häufig vor.

Meist ist das Mineral in derben, dichten Massen bzw. traubenförmigen bis stalaktitischen Formen zu finden.

Es ist oft mit Azurit, Cuprit, Malachit und anderen Kupfermineralen vergesellschaftet.

Chrysokoll kann leicht mit Malachit oder Türkis verwechselt werden. Chrysokoll soll es auch in Mandeln (Melaphyr) zu finden geben. Eine derartige Fundstelle ist mir aus Thüringen nicht bekannt.

Es wird als Kupfererz verwendet oder dient als Zusatzstoff von Unterwasseranstrichen beim Schiffsbau. Verwendung findet es ebenfalls als Schmuckstein.

Chrysokoll- Fundstellen in Thüringen

In Thüringen kenne ich es aus einem Flußspatvorkommen bei Schönbrunn.
Ende der achtziger Jahre wurden in Gehren attraktive Stufen von Chrysokoll gefunden. Hübsche Stufen mit Chrysokoll konnte ich am Bergmannskopf finden.

Chrysokoll-Azurit-Bergmannskopf

Weiter Fundstellen in Thüringen

Bad Lobenstein/Grube arme Hilfe/
Kamsdorf
Thüringisches Schiefergebirge/Sparnberg
Gräfenroda Bergmannskopf


Zu den Mineralienporträts

Zum Lexikon

Zu den Fundstellenbeschreibungen

Keine Kommentare: