> Gedichte und Zitate für alle: Erdkern: Der Erdkern besteht aus rund 80% aus Eisen. Nickel, Silicium.....(Lex)

2017-11-09

Erdkern: Der Erdkern besteht aus rund 80% aus Eisen. Nickel, Silicium.....(Lex)







Erdkern

Der Erdkern besteht aus einer flüssigen äußeren Zone sowie aus einer festen inneren Zone.

Durch die Auswertung von Erdbebenwellen und künstlich erzeugten Wellen und deren unterschiedliches Verhalten, ist es Wissenschaftlern gelungen die Grenze Erdmantel/Erdkern sowie inneren und äußeren Erdkern zu berechnen. Da Wellen in Gesteinsschichten mit unterschiedlicher Zusammensetzung unterschiedlich gebrochen bzw. reflektiert werden, konnten Geowissenschaftler Aussagen über Stärke sowie über ihren Aufbau treffen.

Die Grenze zwischen Erdmantel und den flüssigen äußeren Erdkern wird Wichert-Gutenberg-Diskontinuität genannt und befindet sich in rund 2900km Tiefe. Die Grenze vom flüssigen zum festen inneren Erdkern liegt in einer Tiefe von 5100km. Die Grenze vom Erdmantel zum äußeren Erdkern ist nicht nur eine Grenze von fester zu flüssiger Materie sondern auch eine Temperaturgrenze. Man nimmt an das die Temperatur in diesem Bereich um 1000 Grad zunimmt.

Der Erdkern besteht aus rund 80% aus Eisen. Nickel, Silicium, Schwefel und Sauerstoff machen die restlichen 20% aus.

In Laborversuchen wurde mit flüssigen und festen Eisen experimentiert. Das Material wurde mit künstlichen Wellen beschossen. Die Ergebnisse sind ähnlich den Messergebnisse die Erdbebenwellen in der Erde erzeugen.

Die Theorie das während der Erdentstehung Eisen zum Erdmittelpunkt abgesunken ist, erhält von diesen und ähnlichen Befunden neue Nahrung.

Die Festigkeit des inneren Erdkerns erklärt sich mit dem extrem hohen Druck der in diesem Bereich der Erde vorzufinden ist. Der Masseanteil an der Gesamtmasse der Erde beträgt 31,5%.






Verwandte Themen



Keine Kommentare: