> Gedichte und Zitate für alle: Erdzeitalter: Perm (L)

2017-10-07

Erdzeitalter: Perm (L)








Perm

Das Perm untergliedert man in Deutschland in Rotliegend und Zechstein.
Nach einer langen Periode bestehenden Festlandes drang zu Beginn der Zechsteinzeit das Meer nach Deutschland vor. (Nord-u.Mitteldeutschland) In dieser Zeit entstand das wirtschaftlich bedeutende Kupferschiefer.

Das Rotliegend ist der ältere Abschnitt des Perms. Das Rotliegend verdankt seinen Namen den oftmals rötlichen Gestein das unter den nutzbaren Kupferschiefer als taubes Gestein zu finden war. (Rotfärbung der Sandschichten durch Hämatit).
An der Wende Perm/Trias kam es zum größten Maßsterben der Erdgeschichte für die vulkanische Tätigkeit verantwortlich gemacht wird.

Während man in Deutschland die Bezeichnung Rotliegendes und Zechstein verwendet teilt man den Perm international in 3 Serien und 9 Stufen:

Lopingium (oberer Perm)
- Changhsingium
- Wuchiapingium

Guadalupium (mittlerer Perm)
- Capitanium
- Wordium
- Roadium

Ciburalium
- Kungurium
- Artinskium
- Sakmarium
  • Asselium

Durch den Zusammenstoß der Kontinente Siberia, Gondwana und Laurasia entstand im unteren der Riesenkontinent Pangaä, der im oberen Perm wieder zu zerfallen begann. In Folge des Zusammenstoßes wurde der Ural aufgefaltet. Die Tethys öffnete sich keilförmig nach Osten und erreichte in einem Ausläufer Europa.

Hier bildeten sich Grabenbruchsysteme und epikontinentale Becken die vom Schutt des fast vollständig erodierten variszischen Gebirges gefüllt wurden. (Rotliegend Becken)

Im Perm herrschte in vielen Gebieten der Erde ein relativ trockenes Klima so das reichhaltige Salzlagerstätten gebildet werden konnten.

Einen letzten Höhepunkt ihrer Entwicklung nahmen die Armfüßer. Die Trilobiten und Eurypteriden starben aus. Bestimmte Gruppen von Insekten werden erstmalig im Perm nachgewiesen. Einige Klassen von Weichtieren sterben aus während die Ceratiten im Perm ihren Ursprung haben.



Ordovizium

Zum Lexikon

Keine Kommentare: