> Gedichte und Zitate für alle: Exkursion Gräfenroda/Raubschloß am 14.03.2009

2017-11-05

Exkursion Gräfenroda/Raubschloß am 14.03.2009








Exkursion Gräfenroda/Raubschloß am 14.03.2009

Durch den Artikel von H.Knoll neugierig geworden besuchten wir am 14.03.2009 die Fundstelle in Gräfenroda. Der Weg zur Halde, war Dank der Beschreibung, in dem erwähnten Artikel recht leicht zu finden. Verwechselungsmöglichkeiten bestehen nur in Hinsicht zu dem geschilderten Trafohäuschen auf der rechten Seite da davon 2 vorhanden sind. Das Zweite Trafohäuschen ist das wo geparkt werden muss.
Unsere Suche beschränkte sich auf die Halde der Grube St.Christoph und deren nähere Umgebung. Oberhalb dieser Grube machten wir weitere Halden aus die einem späteren Besuch vorbehalten sind.


Hemimorphit
Mimetesit
















Nach 4 Stunden Suche war das Ergebnis für einen ersten Besuch recht ordentlich. Um die Funde zu machen, die H.Knoll in seinem Artikel vorstellt ist sicher ein intensives "beackern" der Fundstelle über einen längeren Zeitraum nötig.

Für Sammler, die größere representative Stufen bevorzugen dürfte die Fundstelle wenig geeignet sein. Die gefundenen Minerale bewegen sich mit Ausnahme eines Quarzdrillings in Größenbereichen von 1-3mm. Mit entsprechender Fototechnik kann jedoch die Schönheit mancher Stufe dennoch abgebildet werden. Mein Begleiter meinte: "In einer Hand den Hammer und in der anderen Hand die Lupe, sonst geht hier nichts".







Keine Kommentare: