> Gedichte und Zitate für alle: Fluorit: entsteht meist in Gängen beim Abkühlen eines Magmas.......

2017-11-07

Fluorit: entsteht meist in Gängen beim Abkühlen eines Magmas.......









Fluorit 

Das Mineral wurde schon von Acricola als Fluores bezeichnet. (1529) Die Bezeichnung Flußspat ist von Cronstedt 1778 eingeführt worden. Fluorit 1797 von Napione. Als Flußspat bezeichnet wegen seiner Nutzung bei der Verhüttung von Erzen.
F.Mohs entdeckte die im ultravioletten Licht sichtbar werdende Fluoreszenz.





Fluorit entsteht meist in Gängen beim Abkühlen eines Magmas. Assoziiert ist es oft mit Calcit,Baryt oder Quarz sowie einige andere Minerale. Manchmal bildet es sich auch als Nebengemengeteil in Graniten oder Pegmatiten.




Reiner Fluorit ist farblos kann aber durch Beimengungen fast alle Farben annehmen.

Fluorit besitzt wirtschaftliche Bedeutung und wird vor allem als Flußmittel in der Hüttenindustrie eingesetzt.

Durch seine Farbenvielfalt wird das Mineral als Edelsteinimitation verarbeitet. Bedeutung besitzt es auch zur Linsenherstellung in der optischen Industrie.

Stinkspat

Ist eine Kristallart von Fluorit die sich durchradioaktive Strahlung bildet.

Lagerstätten: IlmenauThüringen, Wölsendorf, Frankreich, England

Fluorit- Fundstellen in Thüringen

Fluorit ist eines der begehrtesten Minerale und auf vielen Fundstellen in Thüringen zu finden. Besonderst die vielfältigen Kristallformen und Farben machen es so interessant für Sammler.

Caaschwitz

Zoniert Henneberg

Aus eigener Sammeltätigkeit sind mir die Fundstellen in Gehren, Oehrenstock, Friedrichroda und Schönbrunn, Caaschwitz und Henneberg bekannt.

Gehren

Von der Fundstelle besitze ich eine Stufe mit hübschen Fluoritwürfel die durch ein Manganmineral schwarz überzogen sind. Ansonsten sind die Kristalle farblos.
In Gehren findet man Fluorit meist nur als derbe kristalline Stücke die auch farblich nicht sehr ansprechend sind. Oftmals ist der Fluorit durch andere Minerale überlagert bzw. durchzogen. Aus dem ehemaligen Tagebau Gehren besitze ich noch 2 Stufen mit hellgrünen derben Fluorit.

Fluorit Gehren
Fluorit Caaschwitz















Oehrenstocker Revier

Hier fand ich vor 3 Jahren eine größere Stufe mit grünen Fluoritkristallen. Allerfings sind die Kristalle unregelmäßig gewachsen und zeigen keine der für Fluorit typischen Kristallformen.

Friedrichroda/ungeheurer Grund

Im ungeheuren Grund findet man bei etwas intensiverer Suche grünen und violetten Fluorit auf Baryt.

Friedrichroda/Seebachfelsen

An der Fundstelle gibt es Fluorit in grüner und violetter Farbe. Die Kristalle sind auskristallisiert und parkettartig.

Der Aufwand um solche Schneekopfkugeln zu finden ist sehr hoch denn es ist nötig mehrere Meter tiefe Aushübe anzulegen. Wahrscheinlich gleicht deswegen die Fundstelle einer Mondlandschaft. Inzwischen ist das Sammeln an der Stelle verboten.

Schönbrunn

Farblich reicht die Pallette von violett bis schwarzviolett. Die Farbe des grünen Fluorits würde ich als smaragdgrün bezeichnen. Beide Farben sind sehr intensiv und bei richtiger Präsentation ein echter Blickfang. Wenn auch sehr klein und selten so kann man auskristallisierte Fluoritkristalle finden.

Außergewöhnliche Stücke von zonierten Fluorit findet man im Henneberggranit.

Zwar ist der Dolomitsteinbruch Caaschwitz seit Jahren nicht mehr im Betrieb trotzdem lassen sich noch perfekte Fluoritwürfel finden.



Weitere Fundstellen in Thüringen

Trusetaler Grubenrevier/Grube Mommel und Grube Hühn
Bad Lobenstein/Tännig
Weitisberga/Henneberggranit
Gera/Tagebau Caaschwitz

Keine Kommentare: