> Gedichte und Zitate für alle: Grabenbrüche: sind tektonische Dehnungszonen......(L)

2017-11-10

Grabenbrüche: sind tektonische Dehnungszonen......(L)






Grabenbruch

Grabenbrüche sind tektonische Dehnungszonen er der sich Risse in der Erdoberfläche bilden. Wenn entlang der Brüche ein Teil der Erdkruste wegbricht entstehen Gräben oder Becken.

An den Schwächezonen der Lithosphäre können Brüche entstehen wenn eine ozeanische oder kontinentale Erdkruste durch Konvektionsstörungen gedehnt wird.

Solche Schwachstellen können ältere Störungen oder Verwerfungen sein. An den Grabenbrüchen entstehen flach liegende Erdbebenherde und ein ausgedehnter Vulkanismus.



Die Reaktion der kontinentalen Lithosphäre auf Dehnung kann sehr unterschiedlich sein. Relativ enge Grabensysteme mit hohen Grabenschultern entstehen bei alten Kratonen. (Ostafrikanischer Grabenbruch)

In Dehnungszonen wo zuvor die Lithosphäre durch eine Gebirgsbildung verdickt und aufgeheizt wurde können durch Dehnungsereignisse Beckenzonen entstehen ohne das ozeanische Lithosphäre entsteht.

An Hot-Spots erhitzt sich die Lithosphäre. Hot-Spots sind Zentren vulkanischer Aktivität und dementsprechend heiß. Durch aufsteigendes Magma werden die Lithosphärenplatten angehoben und es entstehen Risse in der Erdkruste die Gräben bilden können.

Beispiele für Grabenbrüche

GeologieAn der Erdoberfläche

Great Rift Valley-von Libanon bis Mosambik, durch das Auseinanderdriften der Afrikanischen und Arabischen Platte

Durch Schollen-und Bruchtektonik

Oberrheingraben-umgeben von Vogesen, Schwarzwald, Odenwald und Pfälzerwald

Grabenbrüche im Meer

Südantlantischer Rücken- Auseinanderdriften der Afrikanischen und Südamerikanischen Platte.

Keine Kommentare: