> Gedichte und Zitate für alle: Malachit: bildet meist faserige, knollige Aggregate.......

2017-11-07

Malachit: bildet meist faserige, knollige Aggregate.......








Malachit 

Schon Plinius (77 u.Z.) kannte das Mineral. Griechisch malakos=weich

Malachit bildet meist faserige, knollige Aggregate mit radialfaserigen Aufbau. Nierige Bildungen sind schalig aufgebaut. Typisch ist die grüne Farbe die von hellgrün bis schwarzgrün aufreten kann.



Malachit ist ein typisches Verwitterungsprodukt von Kupfermineralen. Daher tritt es oft in der Oxidationszone von Kupfermineralen zusammen mit Azurit auf, aus dem es durch Wasserentzug entsteht.

Wegen der geringen Härte neigt Malachit zum Bruch. Sonneneinstrahlung führt zum erblassen der Farbe während Wasser Farbveränderungen hervorrufen kann.
Der Kupfergehalt beträgt etwa 57%.

Malachit ist oft mit Cuprit, Goethit und Calcit vergesellschaftet. Das Mineral hat giftige Eigenschaften. Beim Zersägen oder bearbeiten sollte deshalb ein Mundschutz getragen werden.

Verwendung findet das Mineral als Schmuckstein oder als Farbpigment.
Das Mineral war schon in der Antike beliebt. In Ägypten wurden daraus Kunstobjekte geschnitzt. Im chinesischen Altertum wurde es als Pigment für Farbüberzüge verwendet.

Malachit- Fundstellen in Thüringen

In Thüringen ist Malachit an zahlreichen Fundstellen zu finden. In meiner Sammliung befinden sich Stufen vom Vorwerk Zinna und von Schöngleina. Der Malachit an dieser Fundstelle kommt in strahligen Aggregaten und sehr selten nadelig vor.
In Zinna war der Malachit recht selten zu finden und Kristalle von dort sind mir nicht bekannt. In Schöngleina findet man das Mineral in kleinen Drusen von Karneol. Hier fand C.Linde/Jena im vorigen Jahr ein für diese Stelle außergewöhnliches radialfaseriges Aggregat von etwa 1cm.

Malachit Bergmannskopf
Malachit-Chalkopyrit Zinna















Weitere Stufen besitzt ich aus Kamsdorf und einigen anderen Fundstellen was bei den jeweiligen Fundstellenbeschreibungen erwähnt wird.


Weitere Fundstellen in Thüringen

Trusetaler Grubenrevier
Kamsdorf
Lobenstein/Hirschberg
Bad Lobenstein Tännig
Neumühle/Kleireinsdorf
Gehren
Friedrichroda/Gottlob
Trusetal/Grube Hühn, Mommel
Ronneburg/Tagebau Lichtenberg

Keine Kommentare: