> Gedichte und Zitate für alle: Minerale des Tagebau Caaschwitz

2017-11-06

Minerale des Tagebau Caaschwitz






Minerale des Tagebau Caaschwitz

Der Tagebau liegt bei Caaschwitz, einer Ortschaft, nahe der Stadt Gera. Hier wurden bis vor einigen Jahren dolomitisierte Sedimente des Zechsteins abgebaut.
Noch vor einiger Zeit war geplant das Gestein im untertägigen Abbau zu fördern. Gebrannter Dolomit wird in der Metallurgie benötigt. Da aber die Nachfrage nach dem Gestein stark rückläufig war wurde der Abbau vollständig eingestellt.

Vor Ort
Vor Ort
















Im vorderen Teil des Tagebaus befindet sich eine Deponie so das dort keine Funde mehr möglich sind. Im hinteren Teil sind mit etwas Glück, noch gute Funde möglich.

Am 01.03 und 08.03.2009 besuchten wir den ehemaligen Tagebau. Wir kannten die Fundstelle aus der Literatur vor allem wegen der schönen Fluoritstufen. Unsere Erwartungen waren eher gedämpft, weil wir wussten das dort kein Abbau mehr stattfand. Einige Belegstufen hofften wir dennoch zu finden. Das dann unsere Erwartungen bei weitem übertroffen wurden, ist dem Umstand eines kalten Winters zu verdanken. Durch den Frost waren etliche Oberkanten des Bruches in die Hänge gerutscht. Wir suchten somit in mehr oder wenige neuen Material. Zahlreiche schöne Fluoritstufen konnten geborgen werden.

Fluorit
Fluorit
Fluorit














Leider sind die Kristalle bei größeren Exemplaren sehr rissig was aber für die Fundstelle typisch ist. 

Sehr beliebt bei Sammlern sind die auf Dolomit sitzenden sekundären Kupfermineralien. Kupferkies und Malachit sind häufig zu finden während Azurit seltener vorkommt.

Malachit
Chalkopyrit
Chalkopyrit/Malachit
Dolomit

Sinterbildungen von Aragonit sind sehr häufig und erreichen oftmals m-Größe. Sie sind im ganzen Bereich des zugänglichen Bruchs zu finden. Dolomit, auch in schönen Kristallen sind ebenfalls häufig und wir konnten einige schöne Stufen bergen.


Sinterbildung
Fluorit
Sinterbildung












Keine Kommentare: