> Gedichte und Zitate für alle: Mineralienporträt: Digenit

2017-11-07

Mineralienporträt: Digenit









Digenit

A.Breithaupt ist der Erstbeschreiber des Minerals das er als ein neues Kupfersulfid aus Sangerhausen und Chile bezeichnete.

Plattner führte eine Analyse mit dem Lötrohr durch. Er bezeichnete die Substanz als ein Gemenge aus Kupferglanz und Kupferindingo. Der Name Digenit bezieht sich darauf denn von zweifacher Abkunft heißt im griechischen "digenius".

Später wurde die Existenz von Digenit als eigenständiges Mineral angezweifelt. Inzwiscen ist Digenit als Mineral anerkannt.

Gegenüber Kupferglanz ist die Farbe bei Digenit blau und dunkler. Es ist, wenn auch wenig bekannt, ein wichtiges Kupfererz. Das Mineral bildet selten Kristalle aus und ist mit anderen Kupfersulfiden leicht zu verwechseln.

Digenit- Fundstellen in Thüringen

Kamsdorf
Gehren
Nesselhof/Nesselgrund
Ronneburg

Keine Kommentare: