> Gedichte und Zitate für alle: Pyrit: Das Mineral, das dem kubischen System angehört kommt meistens als Würfel .......

2017-11-07

Pyrit: Das Mineral, das dem kubischen System angehört kommt meistens als Würfel .......







Pyrit

Schon bei den alten Griechen bekannt. griechisch pyr=Feuer Namensgebung vielleicht auch wegen der Eigenschaft von Pyrit beim Anschlagen Funken zu erzeugen.



Das Mineral, das dem kubischen System angehört kommt meistens als Würfel vor und ist aus den verschiedensten Lagerstättentypen bekannt.

Auf den Würfelflächen ist meist eine charakterristische Streifung zu beobachten. Pyrit erscheint auch körnig, radialstrahlig, oolithisch, derb eingesprengt und manchmal knollig oder auch nierig.

Oft bräunliche oder bunte Anlauffarben. In HNO3 löslich. Nicht löslich in HCL. Ähnliche Minerale sind Chalkopyrit und Markasit.
Unterscheidung durch Härte, Farbe und Form.
Häufigstes Sulfid und praktisch in allen Gesteinen und Erzen vorhanden.

Pyritlagerstätten können sowohl kontaktmetasomatisch, hydrothermal sowie sedimentär entstanden sein.

Hydrothermal

-in Ganglagerstätten oft in der Galenit-Sphalerit Paragenese z.b. Freiberg

-hydrothermal-sedimentär in sogenannten „Kieslager“ z.b. Meggen, Elbingerode/Deutschland, Falun/Schweden

-sedimentär in Tonen, Karbonatgesteinen sowie Kohlen und Schiefern. (Kupferschiefer, Alaunschiefer)

Pyrit wird zur Herstellung von Schwefelsäure verwendet.

In Braun-und Steinkohle kommt Pyrit vor und bei der Verbrennung wird der enthaltende Schwefel als Schwefeldioxid abgegeben. Durch Rauchgasentschwefelung kann dieses Problem heute vermieden werden.

Pyrit- Fundstellen in Thüringen

Ich verfüge über mehrere Stufen von Pyrit. Der letzte Fund stammt von der Fundstelle Stelzen am zukünftigen Blessbergtunnel. Hier hat sich die Fundsituation allerdings sehr verschlechtert da große Teile des Aushubes schon wieder mit Muttererde überdeckt wurde.

Pyrit Lehesten
Pyrit Lehesten

Pyrit Jagdbergtunnel

Thüringen verfügt über zahlreiche Fundstellen an der das Mineral gefunden werden kann. Bekannt dafür ist zum Beispiel die Grube Crux in Schmiedefeld.

Weitere Fundstellen in Thüringen

Trusetaler Grubenrevier
Kamsdorf
Lobenstein/Hirschberg
Neumühle/Kleinreinsdorf
Jena/Schöngleina uvm.
Schieferbrüche um Lehesten


Eine Reihe der hier aufgeführten Fundstellen findet man im Mineralien-Fossilienatlas ausführlich beschrieben. Den Link findest hier

Mineralfundstellen in Thüringen

Dolomit

Fluorit

Alle Mineralienporträts
















Keine Kommentare: