> Gedichte und Zitate für alle: Streifung von Mineralien/Mineralstreifung (L)

2017-11-12

Streifung von Mineralien/Mineralstreifung (L)








Streifung von Mineralien/Mineralstreifung

Auf vielen Mineralien, insbesondere prismatische, säulenförmige, stengelige oder langgestreckte Mineralien findet man häufig feine parallele Streifen und Riffelungen.
Die Streifen können durch Scher-und Schubkräfte bei tektonischen Bewegungen entstanden sein oder entstehen beim Kristallwachstum durch Änderung der Kristallisationsbedingungen.

Streifung von Mineralen
Quarz

An bekanntesten und häufigsten findet man Streifungen bei Quarz, Pyrit, Turmalin und Feldspat.

Meistens tritt die Streifung parallel zur Hauptachse des Kristalls auf.

Auch Zwillingsstreifung verursacht oft eine Streifung, insbesondere bei Plagioklas. (polysynthetische Verzwilligung) Diese Art der Verzwilligung ist oftmals in Gesteinen zu beobachten und ist hier ein wichtiges Indiz zur Bestimmung eines Gesteins da polysynthetische Verzwilligung immer auf Plagioklas hinweist.

Die Streifung von Mineralien kann manchmal zur Identifizierung herangezogen werden.











Keine Kommentare: