> Gedichte und Zitate für alle: Wegeners Theorie de Kontinentalverschiebrung (L)

2017-11-11

Wegeners Theorie de Kontinentalverschiebrung (L)










Wegeners Theorie der Kontinentalverschiebung

Sie zählt heute zu den wichtigsten Grundlagen der Plattentektonik und wird für immer mit dem Namen Wegener verbunden bleiben.

Schon andere Forscher vor ihm hatten die Ähnlichkeit des Küstenverlaufs von Südamerika und Afrika bemerkt.

Als sich Wegener 1911 zufällig mit paläontologischen Problemen Südamerikas und Afrikas beschäftigte keimte die Idee eines Urkontinentes ihn ihm auf.
Im Gegensatz zu anderen Forschern gelang es Wegener jedoch durch vielfältige Untersuchungen auf mehreren Teilgebieten der Geowissentschaften seine Theorie zu untermauern.

Die Theorie besagt den sehr langsamen Horizontaldrift der Erdkrustenteile (Kontinentaltafel) auf einem plastischen Untergrund. Die Theorie geht von einem Urkontinent aus (Pangäa) der zunächst in 2 Teile zerbrach aus denen dann durch weitere Brüche die heutigen Kontinente entstanden die dann in verschiedene Richtungen auseinander drifteten.

Unabhängig von Wegener äußerte der Amerikaner F.B.Taylor ähnliche Gedanken.


Erdkern

Erdkruste

Erdmagnetfeld

Erdmantel

Keine Kommentare: