> Gedichte und Zitate für alle: Zwillinge: Kristallzwillinge sind gesetzmäßige.....(L)

2017-11-14

Zwillinge: Kristallzwillinge sind gesetzmäßige.....(L)






Zwillinge

Kristallzwillinge sind gesetzmäßige Verwachsungen von Kristallen die gleiche Struktur und Zusammensetzung besitzen. Die beiden Einzelkristalle können entweder durch Punktespiegelung (Inversion), Spiegelung in einer Ebene (Zwillingsebene) oder durch die 180 Grad Drehung um eine Achse (Zwillingsachse) zur Deckung gebracht werden.
Die Entstehung von Kristallzwillingen kann schon in der Struktur im Kristallkeim verursacht werden. (Wachstumszwilling) Aber auch äußere Faktoren wie z.b. temperaturbedingte Phasenübergänge oder mechanische Belastungen kann zur Bildung von Kristallzwillingen führen.

(Druck-bzw.Umwandlungszwillinge)

Bekannte Zwillingsgesetze sind:

Verwachsungsarten von Zwillingen

Kontakt-oder Berührungszwillinge

Die beiden Kristalle können meistens mit einem dünnen scharfen Messer getrennt werden. Die Zwillingsebene ist gleichzeitig die Verwachsungsebene. (Bavenoer und Manebacher Gesetz)

Penetrationszwillinge (Durchdringungszwillinge)

Beide Kristalle durchdringen sich gegenseitig und die Verwachsungsgrenzen sind zumeist unregelmäßig. Die Trennung ist schwer bis unmöglich. Karlsbader bzw. Brasilianer Gesetz)

Komplementärzwillinge (Ergänzungszwillinge)

2 Kristalle mit niedriger Symmetrie bilden eine Form die scheinbar eine höhere Symmetrie bildet.  




Kristall

Kristallographie

Kristallisation

Kristallmorphologie

Keine Kommentare: