> Gedichte und Zitate für alle: Carmina Burana: Pergament bestehende Handschrift aus dem 13. Jahrhundert....................

2017-11-21

Carmina Burana: Pergament bestehende Handschrift aus dem 13. Jahrhundert....................


Carmina Burana: Lieder aus Beuern

Eine aus Pergament bestehende Handschrift aus dem 13. Jahrhundert. Die Handschrift enthält eine Sammlung mittelalterlicher Dichtungen aus dem 11. 12. und 13. Jahrhundert und wurde 1803 im Kloster Benediktbeuern entdeckt. Die Sammlung enthält etwa 250 Texte die in vier Gruppen gegliedert ist.

1. Moralische und satirische Dichtungen bestehend aus 55 Gedichten mit den Themen Vergänglichkeit des Glücks und die Unmoral der Welt.

2. Liebes-,Frühlings- und Tanzlieder (131 Texte)

3. Trinklieder

4. Religiöse Schauspiele




(Bild oben: Buchmalerei im Codex Buranus: Das Schicksalsrad)


Die Autoren sind bis auf eine Ausnahme nicht bekannt. Die Texte sind meistens in lateinischer Sprache verfasst mit Teilen die in mittelhochdeutscher bzw. französischer Sprache geschrieben sind. 

Eine Auswahl der Texte wurde einem größeren Publikum durch die Vertonung durch Carl Orff (Carmina Burana 1937) bekannt. Einen größeren Teil der Texte ist der sogenannten Vagantendichtung zuzuordnen während die anderen Teile Scholarenpoesie und weltliche Klerikerdichtung beinhalten. 



Keine Kommentare: