> Gedichte und Zitate für alle: Echogedicht: Die Verszeilen des Echogedichts bestehen...............

2017-12-02

Echogedicht: Die Verszeilen des Echogedichts bestehen...............



Die Verszeilen des Echogedichts bestehen meistens aus Fragen die dann oft witzig bzw. erstaunend in sogenannten Echoreim beantwortet werden. 

Beispiel

Den Echoreim, wer hört ihn schon?
Mikrofon

L. Tieck-"Oktavianus

Ach, was bleibt mir nun noch offen?
Hoffen

Echogedichte sind schon für da Altertum nachgewiesen und wurden im 15. Jahrhundert wieder entdeckt. So u.a. von M. Opitz, Ph. v. Zesen oder später von Ch. Gottsched. Seine Blüte hat die Gedichtform im Barock. Seit dem 18. Jahrhundert findet man es nur noch vereinzelt in der deutschen Dichtung an z.b. bei Schlegel, Tieck oder Brentano.





Keine Kommentare: