> Gedichte und Zitate für alle: Gelegensheitsdichtung: bestimmten Anlass (z.b. Taufe, Tod usw.)..............

2017-12-03

Gelegensheitsdichtung: bestimmten Anlass (z.b. Taufe, Tod usw.)..............


Die zu einen bestimmten Anlass (z.b. Taufe, Tod usw.) geschriebene Literatur die oft auch eine Auftragsdichtung war. Diese Art der Dichtung war in der Zeit des Humanismus bis Rokoko sehr beliebt. In der Barockzeit gehörte die Gelegenheitsdichtung der hohen Literatur an. M.Opitz hat das in seinem Buch "Von der deutschen Poeterey" theoretisch begründet. Allerdings erkennt Opitz auch die Gefahr die der Gelegenheitsdichtung innewohnt. Opitz befürchtete das durch derart bestellte Literatur durch einen Auftraggeber die Poesie verflachen würde bzw. ihre Würde verlieren könnte.  Zu dieser Zeit war diese Art der Dichtung sehr formenreich und umfasste fast alle Gattungen und Arten der Dichtung. (P.Fleming, J.Rist, J.Ch.Günther uva.) Erst in der Zeit Goethes verschwand das Interesse an der Gelegenheitsdichtung da sich die Einstellung gegenüber der Dichtung änderte und das Selbstverständnis des Dichters sich gewandelt hatte. 



Keine Kommentare: