> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Robert Hamerling: Dichterliebe (4)

2018-12-29

Gedichte von Robert Hamerling: Dichterliebe (4)





Dichterliebe



Ein Leib, den Dichterküsse segnen,
Blüht, wie erfrischt von Himmelstau:
Blick' in den Spiegel und betrachte
Dein lächelnd Bild, du süße Frau!

Meinst du, du wär'st so unverwelklich,
Wenn meine Glut dich nicht gefeit?
Verblühend, alternd, wär'st verfallen
Auch du dem schnöden Bann der Zeit!

Mit Küssen einen Zaubergürtel
Schlang ich um deine Reize sacht,
Der dich vom Scheitel bis zur Sohle
Unsterblich, unverwüstlich macht.

Geheime Kraft verleiht – o, glaub' es -
An einem Dichterherzen ruh'n:
Nicht altern wirst du, nicht verwelken,
So lang' du wirst geliebt wie nun.

Und stirbst du, wirst du nicht verwesen,
Wirst liegen frisch und hold im Schrein,
Umhaucht noch von den Glutaromen

Keine Kommentare: